M. Akbas - Nasenkorrektur in Düsseldorf und Köln

Startseite
Übersicht
Vorbereitung
Ablauf
Nachbehandlung
Aufbau der Nase

Schlagworte zu
diesem Thema :
nasenkorrektur kosten, nasenkorrektur vorher nachher, nasenkorrektur risiken, nasenkorrektur köln, nasenkorrektur wiki, nasenkorrektur krankenkasse, rhinoplastik ...

Nasenkorrektur

Nasenkorrektur Übersicht

OP-Ziel:

Schaffung einer harmonische Nasenform, die zum Gesicht passt und unoperiert aussieht. Die neue ästhetische Nasenform sollte nicht zu einer Änderung des persönlichen Charakterzuges im Gesicht führen und eine einwandfreie Funktion der Nase sollte gewährleistet sein. Hebung / Senkung der Nasenspitze - Weitung / Verengung der Nasenflügel - Korrektur einer Schiefstellung - Begradigung / Verschmälerung des Nasenrückens

OP-Methode:

Ästhetische Nasenkorektur OP mittels der geschlossene Rhinoplastik oder der offene Rhinoplastik. Wahl der OP-Methode nach Befund

OP-Vorbereitung:

Blutbilduntersuchung, Nasenuntersuchung bei bestehender Nasenatmungsbehinderung (z. B. Rhinomanometrie oder CT-Untersuchung), 14 Tage vorher Absetzen von blutverdünnenden Medikamenten

Op-Dauer:

ca. 1-2 Stunden

Betäubung:

Vollnarkose in TIVA-Technik

Klinikaufenthalt:

In der Regel 1 Übernachtung. Bei Nachkorrekturen oder kleineren OP-Maßnahmen ambulant

Nach der OP:

Regelmässige Nachkontrollen in definierten Zeitabständen, nicht klebende Tamponaden für 1-2 Tage, Nasenschiene oder Gips für 10-14 Tage, 10-14 Tage spezieller Pflasterverband, Fadenzug nach 7 Tagen bei der offenen Rhinoplastik, ansonsten selbstauflösende Fäden, Duschen sofort möglich jedoch nicht im Nasenbereich, gesellschaftsfähig in 7-14 Tagen, 6-8 Wochen kein Sport, Saunabesuch, 3-6 Monate Schutz der Narbe vor Sonneneinwirkung, Spezielle Verhaltensweisen nach Rücksprache mit dem Operateur, sichtbare Schwellungen 3 bis 4 Wochen, Endergebnis mit Endform in 6-10 Monaten sichtbar

Arbeitsfähig:

Nach ca. 7-14 Tagen

Schmerzen:

Wenig bis mittel

Narben:

Fast keine sichtbaren Narben nach abgeschlossener Narbenreifung

Risiken:

- Allgemeine Operationsrisiken (Blutung, Infektion, Nachblutung, Wundheilungstörungen, Thrombose, Embolie, Narkoserisiko etc.)
- Spezielle Operationsrisiken: Kosmetisch unbefriedigendes Ergebnis, Nasenatmungsbehinderung in der Anfangszeit, Asymmetrie der Nase, abgesenkter Nasenrücken, langanhaltende Schwellungen, überschiessende Knochenbildung (Kallus) am knöchernen Nasenrückenbereich

Kontakt :
Dr. med. M. Akbas Ästhetisch Plastische Chirurgie

Luegallee 10
40545 Düsseldorf

T 0211 - 585 899 80
M post@m-akbas.de

Hier gelangen Sie zur Praxis von
Dr. Mehmet Akbas


Unverbindlich
einen Termin
vereinbaren


Hier gelangen Sie zur ARTEO KLINIK